Buchpremiere

Im Gasthaus Lege in Thönse gab es gestern eine kleine feierliche Buchpremiere mit 70 Gästen und Musik von Sintonic

Miteinander kochen

Drei Tage nach dem Erscheinungstermin des Buches hatte ich ins Gasthaus Lege eingeladen. Ich hatte mich entschieden in einem vertrauten Rahmen auf das Buch anzustoßen und somit waren die Gäste Familie, Freunde, Mitwirkende und Beteiligte. Danke an Hinrich und Claudia für den wunderschönen Rahmen der Feier! Bernd Weidmann  vom Verlag die Werkstatt hatte Bücher und Plakate dabei, mein Botschafter Ralf Richter hatte ein Rezept aus dem Buch nachgekocht und mitgebracht. Die Sintonic aus Hannover haben meinen Gästen Gänsehautmomente bereitet. Feli, Leyla und Farid aus dem Team Thönse haben Kostproben ihrer Rezepte mitgebracht und ich hatte viele Bilder vorbereitet. Petra Zottl von der Nordhannoverschen Zeitung war wieder dabei und ich bin gespannt auf den Artikel!

Vorher war ich tatsächlich aufgeregt wie nie. Hoffentlich klappt alles, was ist wenn ich jemanden vergesse zu erwähnen, vielleicht falle ich vom Podest, wenn alle krank werden (gute Besserung an alle die dann tatsächlich krank waren!) oder das Buch ihnen gar nicht gefällt. Mir sind so viele Gedanken durch den Kopf gerauscht und ein bißchen war es vielleicht auch die Anspannung der letzten Wochen. Eine freudige Anspannung. 9 Monate hat es gedauert – „wie ein Kind“, sagte meine Tochter. Ja, das Endergebnis ist jetzt da und hat sich in den ersten drei Tagen schon knapp 4000mal verkauft. In der nächsten Woche werden 1200 Buchhandlungen in Deutschland eine vorweihnachtliche Werbung unseres Projektes in ihrer Post vom Verlag finden…Das ist ganz großartig, denn damit werden unsere Geschichten und Beispiele von Integration und Zusammenleben vielen Menschen zugänglich gemacht. Auch die Tafeln, Trauerbegleitung und Landfrauen finden ihren Platz. Das Buch ist eben bunt wie unser Leben und manchmal auch ganz einfach.

Tatsächlich hatte ich meine Mama nicht mit auf die Bühne geholt. Bescheiden hat sie da gesessen und sich nicht gerührt – das habe ich aber nachgeholt. Danke für deine Gene kann ich nur sagen, denn meine Energie, meine Aufgeschlossenheit Menschen gegenüber und die Liebe zum Kochen habe ich von dir!

Miteinander kochen

Meine Familie und meine Freunde waren wunderbar in all der Zeit. Ich danke Euch! Allen Mitwirkenden mein Kompliment für ihren Mut und ihre Gastfreundschaft. Weiterhin wünsche ich euch viel Kraft und Freude in euren Projekten und Patenschaften. Bernd Weidmann und seinem Team vom Verlag die Werkstatt gilt natürlich der größte Dank, denn ohne den Mut sich auf dieses Projekt einzulassen würde ich nicht um 8 Uhr morgens am Rechner sitzen und diese Zeilen schreiben. Ihr seid gr0ßartig und auch meine Lektorin Barbara vom pala Verlag sollte sich jetzt umarmt fühlen. Ich kann jetzt annähernd nachvollziehen, was das für eine Arbeit ist – Chapeau! Ohne Kurt Heldmann hätten wir keine Fotos – die hat er mir heute Nacht geschickt. Es rührt mich sehr an, dass mich so viele liebe Menschen auf ihre Weise unterstützt haben. Wie auch meine Botschafter! DANKE!

Ja, mal sehen wie es weitergeht, wann der erste Leser sich traut eine Bewertung für das Buch abzugeben und wie viele Bücher wir wohl noch verkaufen.

Wer mich kennt der weiß – nach dem Buch ist vor dem Buch..vielleicht war das ja nicht unser letztes Projekt. Mein nächstes Projekt ist es jetzt aber erstmal mit meinem Hund einen langen Spaziergang zu machen und dann mit der Familie den ersten Advent zu genießen.

Ihnen und Euch allen wünsche ich auch eine schöne Adventszeit!

Herzlich

Nici Friederichsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s